Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich und Vertragsgegenstand
Durch die schriftliche Anmeldung zur Fortbildung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Etwaigen, unseren Geschäftsbedingungen entgegenstehenden oder von den gesetzlichen Regelungen zu unseren Ungunsten abweichenden Bedingungen des Vertragspartners wird widersprochen.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer jeweils aktuellen Fassung auch für alle künftigen Abschlüsse mit dem Vertragspartner. Die DGKmed ist berechtigt, ihre AGB mit Wirkung für die zukünftige gesamte Geschäftsbeziehung mit dem Teilnehmer nach einer entsprechenden Mitteilung zu ändern. Die Änderung gilt als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderung seinen schriftlichen Widerspruch abgesandt hat. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt mit Rückwirkung diejenige wirksame, die dem von den Parteien bei Abschluss des Vertrages gewollten Zweck am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei einer Lücke des jeweiligen Vertrages.

Anmeldung und vorläufige Eingangsbestätigung
Die Anmeldung muss schriftlich per Brief, E-Mail, Fax oder Bestellvordruck erfolgen. Der Name des Teilnehmers, die vollständigen Firmen- bzw. Rechnungsanschrift, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse müssen angegeben werden.
Sind Teilnehmer und Rechnungsempfänger nicht identisch, so muss dies auf der Anmeldung vermerkt werden. Ansonsten haftet der Teilnehmer für die Kostenübernahme. Die Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten zunächst bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl eine vorläufige, schriftliche Anmeldebestätigung.

Verbindliche Anmeldebestätigung und Vertragsschluss
Die Teilnehmerzahl jedes Kurses ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und mit Informationen zum Kursprogramm schriftlich bestätigt. Erst durch die verbindliche Anmeldebestätigung zur Fortbildung kommt der Vertrag zustande. Andernfalls erfolgt die schriftliche Absage.

Kursgebühren
Die Kursgebühren beinhalten pro Seminartag neben der Teilnahme folgende Leistungen: Kursunterlagen, Infostand, in den Pausen Kaffee, Getränke und kleines Buffet im Tagungssaal.
Die Kursgebühr ist umsatzsteuerfrei.

Teilnahmebescheinigung
Der Teilnehmer erhält am Ende des Kurses eine Teilnahmebescheinigung. Diese Teilnahmebescheinigung ist bei der eigenen Ärztekammer des Kursteilnehmers einzureichen, sie wird von jeder Ärztekammer Europas anerkannt.

Rechnungsstellung
Rechnungsstellung erfolgt direkt bei Anmeldung. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen auf das jeweils angegebene Konto zu begleichen. Sollte die Rechnung nicht beglichen werden und der Kursplatz kann nicht anderweitig vergeben werden, bleibt die gestellte Forderung bestehen.
 
Rücktritt des Teilnehmers
Stornierungen sind nur in schriftlich, unter Angabe des Namens und Anschrift des Teilnehmers (und evtl. der Firmenadresse), sowie einer evtl. abweichenden Rechnungsanschrift möglich. Die Stornierung kann per Fax, Brief oder E-Mail erfolgen und wird schriftlich bestätigt.
Stornierungen sind bis 12 Monate vor Kursbeginn kostenfrei, bei einer Stornierung bis 6 Monate vor Kursbeginn werden 30%, sonst 50% der Kursgebühr fällig. Bei einer Stornierung innerhalb der letzten 4 Wochen vor Veranstaltungsdatum bzw. bei Nichterscheinen ist die gesamte Seminargebühr zu zahlen.
Nimmt der Teilnehmer die Leistungen nicht oder nur zum Teil in Anspruch, besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch, aber kann eine Minderung der Fortbildungspunkte zur Folge haben.

Umbuchung des Teilnehmers
Eine Umbuchung auf Wunsch des Teilnehmers auf einen anderen Veranstaltungstermin ist in Absprache bis 3 Monate vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich.
Bei Umbuchungen innerhalb der letzten 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Seminargebühr fällig.
Ein angemeldeter Teilnehmer kann bis einschließlich den 5. Tag vor dem jeweiligen Seminarbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen. Dieser Ersatzteilnehmer tritt dann an seine Stelle, sofern binnen der genannten Frist eine Erklärung des Ersatzteilnehmers in Textform vorliegt, dass er die Veranstaltung wahrnimmt und die Seminargebühr entrichtet. Nach Erhalt der Seminargebühr des angemeldeten Ersatzteilnehmers, wird die Teilnahmegebühr an den zunächst angemeldeten Teilnehmer zurück überwiesen.
Für zusätzlich entstehende Kosten aufgrund der Reise- oder Umbuchung kommt der Kursteilnehmer auf.

Absage eines Kurses
Wegen zu geringer Anmeldezahlen, behalten wir uns vor den Kurs bis 30 Tage vor Kursbeginn abzusagen. Die maximale Teilnehmeranzahl ist variabel und hängt von der Größe des Konferenzsaals ab. Bei nicht vorhersehbaren Ereignissen, wie z.B. höhere Gewalt, Havarie des Schiffes, etc. kann eine Reise und damit der Kurs ausfallen. In diesem Fall gelten die Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters.
Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht.  

Programmänderungen
Wir behalten uns darüber hinaus Programmänderungen bei notwendigen inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Anpassungen – auch während des Kurses – vor, soweit diese den Gesamtcharakter des angekündigten Kurses nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas zu ersetzen. Der Wechsel des Referenten, eine Programmänderung oder eine Verschiebung im Ablaufplan berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts/der Gebühr. Ersatzansprüche der Teilnehmer entstehen dadurch nicht.

Reiseveranstalter
Die DGKmed sowie das Reisebüro treten als Reisevermittler auf. Der Reiseveranstalter ist TUI Cruises GmbH. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von TUI Cruises finden Sie unter www.tuicruises.com/agb.

Urheberrecht und Datenschutz
Die Kursunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Diese dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung der Referenten vervielfältigt oder zur Gestaltung anderer Vorträge und Veranstaltungen genutzt werden.
Der Teilnehmer erklärt sich mit der elektronischen Speicherung und Verarbeitung seiner Daten durch die DGKmed einverstanden. Es gilt die Datenschutzerklärung der DGKmed GmbH.

Haftungsausschluss
Wir haften nicht für Personen- und Sachschäden (z.B. durch Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl) im Zusammenhang mit der Durchführung des Kurses.
Bei der Zusammenstellung der Lehrgangsunterlagen wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht ganz ausgeschlossen werden. Die Herausgeber, Autoren und Lehrkräfte können für fehlerhafte Angaben und deren Folgen nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Die Darstellung medizinischer Sachverhalte, für die wir nicht haften, enthebt den Teilnehmer nicht der Pflicht zur kritischen Prüfung und Aktualisierung vor deren Anwendung im Einzelfall.
Die vermittelten Lehrinhalte können im Einzelfall die persönliche Meinung des jeweiligen Referenten widerspiegeln. Die DGKmed kann für Aussagen der Referenten nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Gerichtsstand
Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen. Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist Hamburg.

Stand: 01. April 2019

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok